Herrlicher musikalischer Abend

Pfarrkirchen  |  05.07.2011 

Bei ihrem Sommerkonzert in der Aula des Gymnasiums haben Liedertafel, Kammermusikensemble und Solist Hans Weiß (Tenor) die Herzen des Publikums erobert. Für die rund 240 Besucher war es ein herrlicher Abend, der sich als reiches Füllhorn musikalischer Gefühlswelten erwies.

Nachdem das Kammermusikensemble unter Leitung von Maria Loipersberger die Besucher mit der "Barcarole" aus "Les Contes d’Hoffmann" von Jacques Offenbach zart tönend eingestimmt hatte nahm die Liedertafel mit Chorleiter Claus Buchner die Besucher mit auf einen Ausflug durch die Gefühlslagen der Romantik − etwa in Liedsätzen von Johannes Brahms, bei "Waldesnacht" oder mit dem spritzigen und heiteren "Der bucklichte Fiedler". Herzschmerz durte auch nicht fehlen – Abschiedslied "Ich fahr dahin" (alte Minneweise), so klingt das Scheiden von der Liebsten in der Romantik, harmonisch leidend mit betrüblichen Untertönen.

Das Orchesterstück "Meditation" aus der Oper bzw. Comédie-lyrique "Thaïs" von Jules Émile Frédéric Massenet bildete wie in der Oper ein anspruchsvolles Zwischenspiel (Solovioline Maria Loipersberger). Wohl gelungen und ein schöner Kontrast dazu war der Premierenauftritt von Tenor Hans Weiß (Begleitung am Flügel Claus Buchner) mit bekannten Arien aus Opern des Barockmeisters Georg Friedrich Händel − fein und zart "Ombra mai fù" aus "Xerxes", ein Liebeslied des Königs an einen Baum).

"Langsam bricht die Nacht herein…" − mit diesem Chorsatz nach einer der beliebtesten Orchestermelodien der Welt, dem "Ungarischen Tanz Nr. 5" von Brahms läutete die Liedertafel das Finale des Programms ein. Liedertafel und Kammermusikensemble am Puls der Romantik unter stilsicherer und akzentuierter Führung im Empfin- dungsreichtum dieser Epoche gekonnt agierend, dazu der Gesangssolist eine mehr als erfreuliche Bereicherung – das Publikum, das schon nach jedem Stück eifrig applaudiert hat, belohnt die Mitwirkenden mit einem kräftigen und langen Schlussbeifall.